Was ist CMS?

CMS bedeutet Content Management System. Es ermöglicht eine gemeinschaftliche Erstellung und Bearbeitung und Organisation von Inhalten, welche aus medienneutralen Text- und Multimedia-Dokumenten bestehen. Systeme, die ausschließlich für Web-Anwendungen genutzt werden, werden Web-Content-Management-System oder WCMS genannt. Der Benutzer kann, ohne Programmier-, oder HTML-Kenntnisse, von jedem Ort der Welt, die Inhalte eigener Website selbstständig erweitern, Texte editiert, Bilder hochgeladen oder Verknüpfungen (Links) zwischen den Seiten einfügen. Bekannte Beispiele für CMS sind TYPO3, Typolight, Drupal, Joomla und OpenCMS.

Warum TYPO3?

TYPO3 ist ein lizenzfreises CMS mit dem für jedes Problem eine Lösung gefunden werden kann. Von Vorteil ist, dass viele Lösungen wie Shop, Forum, News usw. (Extensions) kostenlos verfügbar sind und nicht neu erfunden werden müssen.

Es wird geschätzt, dass TYPO3 bereits mehr als 200.000 mal eingesetzt wird. Es eignet sich sowohl für kleine als auch sehr große Internetprojekte. TYPO3 findet, um ein paar Beispiele zu nennen, Einsatz in zahlreichen deutschen Ministerien, in der Republik Slowenien, bei Volkswagen und Greenpeace. Ein weiterer Vorteil von TYPO3 ist die ausgeprägte Suchmaschinenfreundlichkeit.